Niedersächsische Unternehmen – Ausgezeichnet!

Fachkräfte gewinnen, halten und qualifizieren, für ältere Arbeitnehmer lange attraktiv bleiben – vor diesen Herausforderungen stehen Betriebe und Unternehmen, Institutionen und Verwaltungen gleichermaßen.

Mit Unterstützung der Demografieagentur für die Wirtschaft haben sich in Niedersachsen bereits zahlreiche Arbeitgeber gemeinsam mit ihren Belegschaften auf den Weg gemacht, um an einer sozialpartnerschaftlichen, demografiebewussten Personalpolitik zu arbeiten.

Am Dienstag wurden in Hannover elf Unternehmen aus Braunschweig, Gifhorn, Langenhagen, Lingen, Löningen, Oldenburg, Osnabrück, Salzgitter und Wilhelmshaven mit dem Zertifikat des Landes Niedersachsen „Demografiefest. Sozialpartnerschaftlicher Betrieb“ erstmals für ihr Engagement ausgezeichnet. Zusätzlich erhielten elf Betriebe und Institutionen, die sich seit 2015 erfolgreich für die Umsetzung von demografiefesten, zukunftssicheren Maßnahmen einsetzen, ihre Re-Zertifizierung. Das Zertifikat ist sichtbarer Baustein der „Fachkräfteinitiative Niedersachsen“, die vom Land und den niedersächsischen Arbeitsmarkt-Akteuren getragen wird.

 Wettbewerbsvorteil „demografiebewusste Personalpolitik“

„Die Arbeitswelt wandelt sich immer schneller und macht auch vor den niedersächsischen Unternehmen nicht halt. Schon heute besteht in vielen Branchen ein echter Konkurrenzkampf um begehrte Fachkräfte. Hierbei sind eindeutig die Unternehmen im Vorteil, die sozialpartnerschaftlich eine demografiebewusste Personalpolitik betreiben und sich attraktiv für Beschäftigte aller Altersgruppen aufstellen“, betonte Wirtschaftsminister Olaf Lies am Dienstag während der feierlichen Verleihung der Zertifikate im Alten Rathaus Hannover.  Wie das in der Praxis erfolgreich funktioniert, wie ältere und jüngere Beschäftigte gemeinsam den Arbeitsalltag und die Arbeitsabläufe verbessern und voneinander profitieren könnten, zeigten die ausgezeichneten Unternehmen, lobte Lies. Aktuell zertifiziert wurden die BÜFA GmbH & Co. KG (Oldenburg), die Diakonische Altenhilfe Kästorf GmbH (DiAK) in Gifhorn, die emco Group Erwin Müller (Lingen), das Evangelische Krankenhaus Oldenburg, der Flughafen Hannover-Langenhagen, die Graepel Löningen GmbH & Co. KG, die MAN Truck & Bus AG (Salzgitter), die Manitowoc Crane Group Germany GmbH (Wilhelmshaven), die Nordzucker AG (Braunschweig), die Stadtwerke Osnabrück AG sowie Volkswagen Osnabrück.

Aushängeschild für „zukunftsfeste Betriebe“

„Ich freue mich besonders, dass in diesem Jahr neben den neu prämierten Unternehmen erstmals auch Zertifikatsträger aus dem Jahr 2015 ihre Re-Zertifizierung für die erfolgreiche Umsetzung ihrer Ziele erhalten“, sagte Lutz Stratmann, Geschäftsführer der Demografieagentur, vor etwa 200 Gästen aus Politik und Wirtschaft. Damit hätten mittlerweile 34 Institutionen und Betriebe in Niedersachsen die Chance ergriffen, sich nachweislich demografie- und zukunftsfest aufzustellen. Rezertifiziert wurden am Dienstag die Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (Hannover), die AMF-Bruns GmbH & Co. KG (Apen), das Bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V. (Hannover), die Gemeinde Lilienthal, die Georgsmarienhütte GmbH, die GWS Stadtwerke Hameln GmbH, die Minebea Intec Bovenden GmbH & Co. KG (Bovenden), die Stadt Wolfsburg, die Toyoda Gosei Meteor GmbH (Bockenem), die Üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG (Hannover) sowie die ZF Friedrichshafen AG (Lemförde).

Zertifikat „Demografiefest. Sozialpartnerschaftlicher Betrieb“

Das Niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr zeichnet seit dem Jahr 2015 gemeinsam mit der Demografieagentur Betriebe aus, die sich unter Beteiligung der Sozialpartner zukunftsfest aufstellen und diesen Weg nachhaltig verfolgen wollen. Die Zertifizierung ist als Prozess angelegt, der nachhaltige Impulse für eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen setzt. Dazu entwickeln beide Betriebsparteien gemeinsam Ziele, deren Umsetzung innerhalb von zwei Jahren für die Re-Zertifizierung des Betriebes maßgeblich ist. Mitarbeiter-bedürfnisse werden ebenso berücksichtigt wie Unternehmensinteressen. Die Auszeichnung erfolgt im Rahmen einer festlichen Veranstaltung, dem jährlichen DemografieFest. Unternehmen, die seit 2015 zertifiziert wurden, s. https://www.demografieagentur.de/zertifikat/ 

Die Demografieagentur für die Wirtschaft wurde durch den Arbeitgeberverband NiedersachsenMetall und den DGB Niedersachsen am 1. April 2012 gegründet. Einzigartig in Deutschland: Arbeitgeber und Gewerkschaften tragen gemeinsam eine Beratungsge-sellschaft, die Unternehmen bei der Bewältigung des demografischen Wandels und des sich immer schneller vernetzenden und digitalisierenden Arbeitsumfelds unterstützt. Mittlerweile umfassen Gesellschafter- und Aufsichtsratskreis weitere namhafte Institutionen aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung. Die Demografieagentur unterstützt Betriebe, Institutionen und Verwaltungen bei der Bewältigung aktueller und kommender Anforderungen durch eigene und geförderte Beratungsangebote (www.demografieagentur.de).

Fotos: Demografieagentur

Demografiefest. Sozialpartnerschaftlicher Betrieb

BÜFA GmbH & Co. KG, Oldenburg
Diakonische Altenhilfe Kästorf GmbH (DiAK), Gifhorn
emco Group Erwin Müller GmbH, Lingen
Evangelisches Krankenhaus Oldenburg
Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH, Langenhagen
Graepel Löningen GmbH & Co. KG, Löningen
MAN Truck & Bus AG, Salzgitter
Manitowoc Crane Group Germany GmbH, Wilhelmshaven
Nordzucker AG, Braunschweig
Stadtwerke Osnabrück AG
Volkswagen Osnabrück GmbH

Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung AEWB, Hannover
AMF-Bruns GmbH & Co. KG, Apen
Bildungswerk ver.di in Niedersachsen e.V., Hannover
Gemeinde Lilienthal
Georgsmarienhütte GmbH, Georgsmarienhütte
GWS Stadtwerke Hameln GmbH, Hameln
Minebea Intec Bovenden GmbH & Co. KG, Bovenden
Stadt Wolfsburg
Toyoda Gosei Meteor GmbH, Bockenem
Üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, Hannover
ZF Friedrichshafen AG, Lemförde

Ansprechpartner

Diesen Artikel teilen

Zurück zum Seitenanfang

Mitgliederbereich-Login

Bitte melden Sie sich hier mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an.